Jung-Stilling-Straßen und –Schulen
Vgl. allgemein: Lothar Irle (Hrsg.): Siegerländer Persönlichkeiten- und Geschlechterlexikon. Hrsg. aus Anlaß der 750-Jahr-Feier der Stadt Siegen 1974. Siegen: Selbstverlag des Heimatvereins 1974. [Darin zu Jung-Stilling S. 165 f.: "Die Jung aus Grund" mit Angabe von Straßen usw.]
 
  
Jung-Stilling-Straßen:

  

Jung-Stilling-Allee, Hilchenbach, Siegerland
  
Jung-Stilling-Platz, Netphen (Dreis-Tiefenbach)
  
Abbildung des Straßenschildes "Stillingstraße" bei Jochen Krause: [Einband:] 100 Jahre Volksbank Netphen Geschichte und Tradition [Titel:] Netphen – Wilnsdorf – Geschichte und Tradition 100 Jahre Volksbank Netphen. (Hrsg. v. d. Volksbank Netphen eG 1984.) S. 105. – Siehe unter diesem URL diverse Bilder.
  
Jung-Stilling-Straße, Ahlen, Westfalen
  
Jung-Stilling-Straße, Betzdorf, Sieg
  
Jung-Stilling-Straße, Bochum-Wattenscheid
  
Jung-Stilling-Straße, Burbach, Siegerland
  
Jung-Stilling-Straße (Ecke Tersteegenstraße), Düsseldorf
  
Jung-Stilling-Straße, Freudenberg, Westfalen
  
Jung-Stilling-Straße, Hilchenbach, Siegerland
  
Jung-Stilling-Straße, Hückeswagen
  
Jung-Stilling-Straße, Kaiserslautern (seit 1934)
  
Jung-Stilling-Straße, Karlsruhe-Geigersberg, (vgl. unter diesem URL)
  
Jung-Stilling-Straße, Kreuztal, Westfalen
  
Jung-Stilling-Straße, Neunkirchen, Siegerland
  
Jung-Stilling-Straße, Siegen
Gerhard Scholl: Die Straßennamen der Stadt Siegen. – In: Siegerland Bd. 31, 1954, H. 1, S. 7-28; Jung-Stilling-Straße S. 20, Nr. 174.
  
Jung-Stilling-Straße, Wilnsdorf
  
Jung-Stilling-Weg, Radevormwald
  
Jung-Stilling-Weg, Wuppertal (-Cronenberg; nicht -Wichlinghausen; siehe dazu hier)
 
  
  
Jung-Stilling-Schulen in

  

57076 Siegen (Grundschule; vgl. unter diesem URL)
  
57271 Hilchenbach (Gymnasium)
Siehe auch die Schülerzeitschrift "Jung-Stilling-Report" uner diesem Link; siehe auch unter diesem URL. 
  
Busch, Helmut: Aus der Geschichte des Lehrerseminars und des Jung-Stilling-Gymnasiums in Hilchenbach: diese Schrift erscheint anläßlich des Stadtjubiläums 300 Jahre Stadtrechte Hilchenbach 1687 – 1987, 2., erw. Ausg. Hilchenbach, 1987.
  
Sallen, Georg unter Mitarb. von Hans-Georg Huda (Hrsg.): Leben und Lernen in Hilchenbach. 75 Jahre Jung-Stilling-Gymnasium Hilchenbach 1922 – 1997. Hilchenbach, 1997.
  
35716 Dietzhölztal-Ewersbach (Gundschule)
(Claaß, Falk (Verantwortl.):) 75 Jahre "Jung-Stilling-Schule" Ewersbach. Festschrift zur Feierstunde am 8. November 2001. (Hrsg.: Jung-Stilling-Schule in Dietzhölztal-Ewersbach. Ewersbach, Selbstverlag 2001. – [20 S., 9 Abb. – Enthält: Falk Claaß: Die Entstehungsgeschichte der Jung-Stilling-Schule in Ewersbach; 2 Spielszenen: Eine große Zukunft für einen kleinen Jungen; Johann Heinrich soll Schulmeister werden; Reiner Braun: Wer war Jung-Stilling; Johannes Demandt: Aus Jung-Stillings Bibelübungen.]
  
Siehe dazu auch: Karl Löber und Josef Frank: Jung-Stilling und das Land "diesseits der Kalteiche". - In: Heimatjahrbuch für den Dillkreis 15. Jg. Hrsg. i. A. der Kreisverwaltung des Dillkreises, 1972, S. 20-34.
  
(Der URL www.schulserver.hessen.de/dietzhoelztal/jung-stilling ist vorbereitet für die Aufnahme von Informationen, jedoch am 2001-10-01 noch unbenutzt.)
 
Der URl www.dietzhoelztal.de/archiv.htm zeigt am 2002-03-09 die Feierlichkeiten an und bringt einen Aufsatz von Josef Heisinger "Vom ‚ungeratenen Nichtnutz' zum Augenarzt, Ökonom und Dichter".
  
  
  
An der Johanna-Ruß-Schule, Heilpädagogische Waldorfschule, Numbachstraße 3, 57072 Siegen, Telefon: 0271-2331-3, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und dem URL www.waldorf-net.de/j-r-s, gibt es einen „Jung-Stilling-Zweig der Anthroposophischen Gesellschaft“. Ehemaliger Schulträger dieser Schule war die Rudolf Steiner Schule Siegen e. V. gewesen.
 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz OK